Frontleben

Lautes Toben, dröhnender Lärm;

Tiefer Hass, Friede ist fern.

Schreiende Kinder, sterbendes Glück.

Getan ist getan, es gibt kein Zurück.

 

Der Regen prasselt, die Blitze zucken.

Keiner spricht, alle gucken.

Die Kanonen feuern, die Bomben treffen.

Jeder will weg, alle wollen vergessen.

 

Die Schlacht ist vorbei, Doch niemand ist frei.

Jeder leidet für sich allein.

Denn sie alle müssen wieder Sklaven sein.

 

Soldaten hoffen, Soldaten träumen

Von einem Leben, das sie nicht versäumen.

Von ihren Wünschen und Ideen.

Von den Menschen, die sie verstehen.

 

Bombenregen und Heulerei,

Die Bunkerwände brechen ein.

Die Soldaten wissen, es ist vorbei.

Das letzte was kommt, ist ein Todesschrei.

 

Millionen Kreuze, den Boden geschmückt.

Tränen fallen, Stimmung bedrückt.

Verlust ist groß, denn die Träumer sind tot.

All diese Leben und keines verschont.

 

Hört ihr die Herzen klopfen an der Front?

Überzogen von Asche, bis zum Horizont.

Verschüttet im Schützengraben, auf ewig versteckt.

Und mit der roten Decke des Todes bedeckt.

gez. Juli

Hallo ihr Lieben!

Willkommen auf unserem Blog: Planlos durchs Leben!

Zunächst will ich uns beide erst mal vorstellen.

Wir sind Sunny und Juli. Zwei Girls aus NRW, die in einer langweiligen Sportstunde ein Gespräch über Zukunftspläne nach dem Abi hatten. Weiß der Geier wie, kam Sunny dann auf die Idee, ich zitiere: „Ey! Warum starten wir keinen Blog?“. Obwohl es ja eigentlich um meine Zukunftspläne ging, konnte sie mich mehr als schnell für die Idee begeistern.  Nun, hier sind wir. Mit ganz vielen verrückten Ideen im Schlepptau und großer Lust unseren voll abgedrehten Humor und unsere Hobbys mit euch zu teilen!

Euere Juli & Sunny (derMonatunddieSonne)